3CX Update 6 Alpha – IP-Telefonie der nächsten Generation

Das 3CX Update 6 Alpha ist da und vereint viele Dinge an denen 3CX dieses Jahr gearbeitet hat, damit Sie sicher gehen können in Sachen IP-Telefonie Ihren Mitbewerbern immer einen Schritt voraus zu sein. Die Integration der 3CX StartUP-Funktionen ist ein Hauptbestandteil des Updates, dessen Features auch für größere Installationen einen Mehrwert bieten.
Die 3CX StartUP-Funktion vereinfacht die Installation und Konfiguration von 3CX. Auch die Einrichtung von Regeln für ausgehende und eingehende Anrufe sowie die Konfiguration von Telefonen wurde aktualisiert und vereinfacht.

Neue Rollen-Verteilung für Benutzer

Eine wichtige Eigenschaft des 3CX Update 6 Alpha Updates der 3CX-Telefonalage ist die neue Rollen-Verteilung der Benutzer, die dadurch auch eine vereinfachte und optimierte Rechtverwaltung bietet. Die Rollen gelten nur für den Webclient und definieren, was jemand im Admin-Bereich des Webclients tun oder konfigurieren kann. Diese Rollen gelten für alle Gruppen, in denen ein Benutzer Mitglied ist. Die Rollen Systemadministrator und Systemeigner gelten systemweit und müssen nach dem Update vergeben werden. Die alte Verwaltungskonsole wird beibehalten und alle Rechte, die den Benutzern in der Verwaltungskonsole zugewiesen wurden, bleiben unverändert.

Folgende Rollen stehen seit diesem Update zur Verfügung:

Benutzer Der Standard-Benutzer, der Teilnehmern ermöglicht die Anwesenheit anderer Benutzer einzusehen.
Rezeptionist Diese Rolle erfüllt das gewünschte Aufgabenspektrum eines typischen Empfangsmitarbeiter. Dieser kann Öffnungszeiten, Pausen und Schließzeiten für Gruppen außer Kraft setzen. Auch Gruppenanrufe und die Anwesenheit anderer Nutzer kann eingesehen und Aktionen wie Weiterleiten, Vermitteln, Übernehmen, Parken und Gegensprechen durchgeführt werden.
Gruppenadministrator Ein Gruppenadministrator hat Zugriff auf die Admin-Ansicht und kann die Anrufabwicklung, SIP-Trunks, WhatsApp, Live Chat usw. konfigurieren. Sie sehen aber keine Berichte und können keine Gespräche mithören oder Aufzeichnungen abhören.
Manager Diese Rolle kann in der Admin-Ansicht Benutzereinstellungen wie die Rufumleitung konfigurieren, Benutzer erstellen und höhere Rollen zuweisen sowie Berichte und Aufzeichnungen einsehen. Der Manager hat den vollen Funktionsumfang der Rezeptionisten-Rolle, aber er kann zusätzlich auch mithören oder sich aufschalten.
Eigentümer Dieser verfügt über die Rechte eines Gruppenadministrators sowie des Managers. Die Rolle ist für Geschäftsinhaber und/oder Abteilungsleiter gedacht. Ein Eigentümer kann Gruppen verwalten sowie sich auch aufschalten, zuhören oder flüstern. Auch kann er innerhalb der eigenen Gruppe Personen zum Manager oder Gruppenadministrator ernennen.
Systemadministrator Ein Systemadministrator hat volle Einsicht in alle Gruppen und SIP-Trunks. Systemadministratoren können sich jedoch nicht in Gespräche aufschalten oder mithören. Auch können Sie keine anderen Benutzer zu Systemadministratoren oder Systembesitzern machen.
Systemeigentümer Ein Systemeigentümer verfügt über alle Rechte eines Systemadministrators, kann sich aber auch in Gespräche aufschalten, mithören, Aufzeichnungen und Berichte einsehen. Der Systemeigentümer kann Benutzer zu Systemadministratoren oder Systemeigentümern ernennen.

Bitte beachten Sie, dass das Update mit der Einführung der Rollen, die Zuweisung eines Nebenstellenbenutzer die Rechte als Systemadministrator/Eigentümer erfordert. Dazu gehen Sie bitte in der Verwaltungskonsole zum Benutzerkonto, klicken Sie auf die Registerkarte “Rechte” und wählen Sie im Abschnitt Gruppenmitgliedschaft die Rolle Systemadministrator aus.

SBC-fähige Telefone

Mit dem 3CX Update 6 Alpha können Sie nun kompatible Telefone nicht nur als Telefon, sondern auch als SBC-Gerät verwenden.
Bei der VoIP-Telefonie wird über Datennetze und das SIP (Session Initiation Protocol)telefoniert. Dabei muss dafür gesorgt werden, dass nur ordnungsgemäße SIP-Nachrichten übertragen werden. Ein SBC (Session Border Controllers) fungiert dabei als eine Art Firewall während der Telefonsitzung und stellt somit sicher, dass das interne Netzwerk eines Unternehmens durch einen externen Anrufer nicht bedroht werden kann. Anstatt einen Raspberry Pi als SBC-Proxy einzurichten können Sie nun einfach ein Telefon als SBC nutzen, die Konfiguration ist dabei auch noch deutlich einfacher.
Besonders mit Blick auf die Zukunft wird SBC als Sicherheitsfaktor unerlässlich werden, denn Sprache und Daten werden bei VoIP-Telefonanlagen über dasselbe Netz übertragen. Somit ist die Sicherheit der IP-Telefonie ein zentrales Element der Sicherheit des gesamten Netzwerks.

Hier ist eine Auswahl von Telefonen die über einen integrierten SBC-Proxy verfügen:
Yealink: T53, T53C, T53W, T54W, T57W
Fanvil: V64, V65, V62, X4U-V2, X5U-V2, X6U-V2, X7-V2, X7C-V2, X210-V2 , X210i-V2

Neue Verwaltungsschnittstelle im Webclient-Adminbereich

Der Admin-Bereich im Webclient erhält mit dem Update 6 viele neue Konfigurationsoptionen , wie z. B. die Erweiterung der Anrufabwicklung sowie die Konfiguration von SIP-Trunks, Live Chat, WhatsApp und Facebook. Es lassen sich auch Telefone einrichten und verwalten sowie die Weiterleitungsregeln anderer Benutzer anpassen. Die Konfiguration von IP-Telefonen über den Webclient wurde aktualisiert und vereinfacht.

Optimierter Prozess für die SIP-Trunk-Konfiguration

Die neue Verwaltungsoberfläche im Webclient bietet auch eine Vereinfachung der Erstellung von SIP-Trunks. Wesentliches Merkmal ist dabei das sofort bevorzugte und unterstützte VoIP-Anbieter unmittelbar konfiguriert werden können.


,